UM WAS GEHT ES?

Bereits seit mehreren Jahrzehnten droht der Bau einer Schnellstraße im Süden St. Pöltens. Es war im Jahr 1973 als der Plan zum Bau einer Traisental Schnellstraße plötzlich greifbar wurde und die Umsetzung unausweichlich schien. Der Bau musste unmittelbar bevorstehen, die ersten Pflöcke zur Trassenmarkierung waren schon geschlagen. 

 

Seither hat sich viel getan. Immer wieder wurden Planungen geändert und Streckenführungen geändert. Der aktuelle Stand der Planungen sieht den Bau einer Schnellstraße durch fruchtbare Böden und artenreiche Naturräume vor. Mit Gesamtkosten von über 200 Millionen Euro wird hier eine klimapolitische Katastrophe finanziert, die schlussendlich zu mehr Verkehr, Lärm, Verschmutzung und Flächenversiegelung führt.
 

FAQ Bild.png

Häufig gestellte Fragen

Hier findest du häufig gestellte Fragen und Antworten zum Thema S 34.

Fachinformationen.png

Fachinformationen

Du willst Zahlen, Fakten und Daten haben? Hier findest du ausführliche Sachinformationen.

Die Strecke.png

Die Streckenplanung

Alle Informationen zur geplanten Streckenführung und möglichen weiteren Planungen findest du hier.

Verkehr.png

Die Entwicklung des Verkehrs 

Bereits heute kann die Verkehrsentwicklung im Falle des Baus der S 34 vorhergesagt werden.